Here's a great tip:
Enter your email address and we'll send you our weekly magazine by email with fresh, exciting and thoughtful content that will enrich your inbox and your life, week after week. And it's free.
Oh, and don't forget to like our facebook page too!
Printed from de.chabad.org

Jüdische Feste und Feiertage

Jüdische Feste und Feiertage

E-Mail
FEIERTAGE SEHEN:
Nächster jüdischer Feiertag
Arbeiten ist nicht erlaubt.
Arbeiten ist nicht erlaubt.
Arbeiten ist nicht erlaubt am 9. - 10. Oktober. Arbeiten ist erlaubt am 12. - 15. Oktober mit bestimmten Einschränkungen.
Arbeiten ist nicht erlaubt
Arbeiten erlaubt, außer Schabbat
An Chanukka gedenken wir der Neueinweihung des Tempels in Jerusalem, nachdem es eine kleine Gruppe von eifernden Juden mit der ganzen besetzenden griechischen Armee aufnahmen... und siegten!
Arbeiten ist erlaubt
Obwohl wir anscheinend "nur" einer Belagerung gedenken und keiner weiteren Katastrophe, ist der 10. Tewet einer der strengsten Fastentage, den wir sogar am Schabbat einhalten würden, falls er jemals auf Schabbat fallen würde.
Arbeiten ist erlaubt
Tu BiSchwat wird in den jüdischen Schriften als »Neujahr der Bäume« bezeichnet. Es ist der Tag des Dankes für die harmonische Beziehung zwischen G-tt, dem Menschen und der Natur.
Arbeit sollte vermieden werden.
Wenn das nicht möglich ist, konsultieren Sie einen Rabbi.
An Purim feiern wir ein Ereignis, das im Jahr 3405 seit Erschaffung der Welt (356 v.d.Z.) stattfand: die Rettung des jüdischen Volkes vor dem Plan des persischen Ministers Haman.
Arbeiten ist nicht erlaubt am 4. - 5. April und 10. - 11. April. Arbeiten ist erlaubt nur am 6. - 9. April mit bestimmten Einschränkungen.
Am Pessach feiern wir die Befreiung der Israeliten aus der Versklavung in Ägypten. Es ist ein achttägiges Fest mit zwei einleitenden und zwei abschließenden Tagen, an denen G-ttesdienst und Gedenken besonders intensiv sind. Das Thema Freiheit läuft als roter Faden durch das ganze Fest.
Arbeiten ist erlaubt
Das Fest, das uns lehrt, dass die Situation nie verloren ist und man auf Anfrage sogar die Vergangenheit verändern und ein Fest nachholen kann, von dem man seinerzeit ausgeschlossen war.
Arbeiten ist erlaubt
Arbeiten ist nicht erlaubt
Nach einer 50-tägigen Vorbereitung waren die Kinder Israels bereit, dass ihnen die Tora am Berg Sinai überreicht würde. In den Synagogen lesen wir die zehn Gebote, in denen Anspielungen auf alle 613 Mizwot der Tora enthalten sind.
Arbeiten erlaubt, außer Schabbat
Die drei Wochen vom 17. Tammus an bis und mit dem 9. Aw sind zur Trauer über die Zerstörung der beiden Heiligen Tempel und dem bis heute anhaltenden Exil bestimmt.
Arbeiten ist erlaubt
Unsere Weisen verkündeten dass es keine glücklicheren Tage für Israel gab, als den 15. Aw und Jom Kippur, doch verordneten sie für jenen Tag keinerlei spezielle Gebote betreffend seiner Beachtung.
Der jüdische Kalender
Diese Seite in anderen Sprachen
DIESE WOCHE BEI DE.CHABAD.ORG